Abklärung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Nahrungsmittelunverträglichkeiten gehören zu den am häufigsten von Patienten beklagten Beschwerden.

Die Symptome müssen nicht unmittelbar nach Einnahme der Allergene (Nahrungsmittel) auftreten. Allergien vom verzögerten Typ zeigen sich häufig erst nach 1-2 Tagen und gehen mit einer unspezifischen, chronischen Symptomatik einher, dies können sein

  • Ekzeme
  • Migräne
  • Muskelschmerzen
  • Müdigkeit
  • Haarausfall
  • Blähungen 
  • usw.

Zeichen einer Nahrungsmittelunverträglichkeit können auch Neurodermities, Asthma bronchiale, Rhinitis oder Heuschnupfen sein. Besonders häufig treten diese Symptome bei Kindern auf.

Anhand eines Tests können die Allergene ermittelt und darauf aufbauend ein alternativer, auf Sie abgestimmter Ernährungsplan erstellt werden.

Essen Sie sich gesund!